Prof. Dr. Reinhard Marre

Mitglied des Stifungsrates

paragraph image
Reinhard Marre wurde am 07. Februar 1948 geboren.
 
Nach Abschluss des Abiturs folgte ein Studium der Medizin in Kiel, Graz und Lübeck. 1975 promovierte er zum Thema Virulenz chemoresistenter Stämme von Escherichia coli.

Es folgten Aufenthalte in Harstad (Norwegen) und Lübeck. Von 1980 bis 1981 war Reinhard Marre im Rahmen eines DFG-Stipendiums visiting assistant professor an der Brown University in Providence, USA und kehrte dann nach Lübeck zurück, wo er 1983 seinen Facharzt in Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie erwarb und 1987 habilitierte.
 

 



1992 folgte er einem Ruf als C4-Universitätsprofessor und Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an die Universität Ulm.
 
Von 2001 bis 2004 war Reinhard Marre Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm und wurde 2004 Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Ulm.
 
Prof. Dr. Marre ist Stiftungsratmitglied des bundesweiten medizinischen Kompetenznetzwerkes "Pneumonie" (CAPNETZ), welches vom BMBF mit 12,5 Millionen Euro über neun Jahre gefördert wird.
 
Reinhard Marre ist Mitglied mehrerer deutscher und amerikanischer Fachgesellschaften sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Bundesärztekammer und des Herausgebergremiums des International Journal of Medical Microbiology.