Exaktes Messen der Körpertemperatur

paragraph image
Husten und Fieber ­ - wann wird es gefährlich?

Nicht jeder Husten mit abends leicht erhöhter Temperatur deutet allerdings auf eine Lungenentzündung hin. In den meisten Fällen besteht zum Glück "nur" eine ganz gewöhnliche Erkältung oder leichte Bronchitis, die auch ohne ärztliche Behandlung innerhalb kurzer Zeit zurückgeht.

Hohes Fieber (über 38,3 °C) und Schüttelfrost oder ein ausgeprägtes Krankheitsgefühl in Verbindung mit Kopf- und Gliederschmerzen können dagegen immer Zeichen einer schweren Infektionserkrankung sein. An eine schwerere Erkrankung sollten Sie aber auch dann denken, wenn Sie unter neu aufgetretenem Husten, eventuell sogar mit Auswurf leiden.

In diesen Fällen ist immer eine gründliche Untersuchung durch den Hausarzt erforderlich - ­ und meist auch eine Behandlung mit hoch wirksamen Medikamenten notwendig.

zurückweiter